Film, Friseur und Todesfall

Ich habe euch ja schon einmal erzählt, dass ich das mit so gewissen Zufällen echt komisch finde…

1. Auf Sky läuft „Traumfrauen“ an. Ich schaue rein, verliere die Nerven ob der hysterischen Charaktere, schalte ab und wende mich verfilmten echtem literarischen Stoff zu. „Der Vorleser“. Und was sehe ich da? Diesselben Schauspielerinnen, wie in „Traumfrauen“: Karoline Herfurth und Hannah Herzsprung. Diesmal total unhysterisch.Und dann taucht auch noch Margarita Broich zum zweiten Mal auf.

2. Ich denke an eine alte Bekannte, die ich schon ewig nicht mehr gesehen habe und frage K2 nach K2 von der Bekannten, die sich in der Parallelklasse von meinem K2 tummelt.“Siehst du sie manchmal noch?“ „Ganz selten“, antwortet K2, „sie wird immer von ihrem Vater gebracht und abgeholt.“ Zwei Tage später bin ich mit K2 beim zig Mal verschobenen Friseurtermin und wer kommt durch die Tür? Genau, die alte Bekannte! Das war vielleicht eine Freude.

Weniger fröhlich ging es bei den nächsten Zufällen zu.

3. Seit mindestens einem Jahr versuche in der Bücherei ein ganz spezielles Buch auszuleihen. Weil ich unsicher war, ob es mir gefällt, obwohl es ein Bestseller und Klassiker ist, wollte ich es mir lieber ausleihen, bevor ich Geld ausgebe. Doch immer war das Buch ausgeliehen. Sowohl in Deutsch, als auch in der englischen Originalausgabe. Donnerstag vor einer Woche war es dann so weit. Abends brachte ich „Wer die Nachtigall stört“ mit nach Hause. Am Freitag kam über Spiegel online die Meldung: „Harper Lee mit 89 Jahren gestorben“.

Das ist schon ein irritierendes Gefühl. Aber so richtig gruselig ist – finde ich – Fall Nr. 4.

4. Es war am Rosenmontag. Ein anstrengendes Wochenende lag hinter uns. Alle drei Weibsen waren zu Hause, und weil wir keine Fastnachter mehr sind, beschlossen wir uns einen gemütlichen Tag zu machen, der ein Mittagessen im Wohnzimmer vor dem Fernseher vorsah.Das ausgesuchte Programm dafür: „Pastewka“. Die Folge: Der Parkausweis (Staffel 6, Folge 6). Bastian Pastewka arbeitet in dieser Folge beim WDR-Radio als „Filmflüsterer“. Gast in dieser Sendung: Roger Willemsen. Ich zu meinen Mädels: „Seitdem ich diese Folge kenne, mag ich Roger Willemsen überhaupt nicht mehr. Falls ich ihn überhaupt jemals mochte. Aber der kommt so unsympathisch rüber. Und weil Pastewka sich ja angeblich selber spielt, frage ich mich wieviel Roger Willemsen ist in diesem Roger Willemsen.“ K2 sagt nix. K1 meinte: „Ich mag den auch nicht!“.
Die Folge ist zu Ende; wir sind mit dem Essen fertig. Mein Tablet pfeifft. Ich nehme es; eine Eilmeldung von Spiegel online: „Roger Willemsen ist tot“.
Da sagt man doch nix mehr! Wir haben alle drei eine Gänsehaut bekommen…

Advertisements
Kategorien: MerkwürdigkEIten, Neues aus dem Hühnerstall | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: