Hausarbeit bevorzugt

Jetzt blogge ich schon so lange, bin längst keine junge Mutter mehr, müsste es eigentlich besser wissen und schaffe es immer noch nicht. Ich schaffe es nicht, mich hinzusetzen und  zu bloggen, wenn es irgendwelche Hausarbeit zu erledigen gibt. Ich gehe arbeiten, fahre meine Mädels durch die Gegend, übernehme Elterndienste und erledige Hausarbeit. Nach der Hausarbeit, denke ich mir, setze ich mich an meinen Rechner, und dann aber… Dann aber ist es draußen dunkel, und ich will nur noch ins Bett. Also am Wochenende?

Die Wochenenden, so muss ich zugeben, haben sich in meiner Bloggerzeit etwas geändert. Ich werde zwar immer noch früh wach (heute war ich um 6 Uhr ausgeschlafen, gestern habe ich mich mit ach und krach um halb sieben aus dem Bett gequält), stehe aber nicht auf, um mich an den Rechner zu setzen. Ich will im Moment mein kuscheliges, warmes Bett einfach nicht verlassen, schon gar nicht wenn es draußen noch dunkel ist. Manchmal schlafe ich sogar noch mal ein.

Nicht geändert hat sich dieses schlechte Gewissen, was an einem nagt, wenn die Wäscheberge noch nicht verschwunden sind (dabei verschwinden sie nie) und die Spülmaschine ausgeräumt oder das Bad geputzt werden müsste. Eine Putzfrau will ich immer noch nicht. Mein Kollege erzählte mir letztens von seiner und wunderte sich über seine Frau, die immer putzt bevor die Putzfrau käme. Ist doch normal… 😉 Hatte ich früher auch gemacht. Naja, was ich sagen wollte. Die Dame verdient 14 Euro die Stunde *pfff* und ist nicht mal angemeldet.

Zurück zum schlechten Gewissen. Das kennt ihr auch, oder?
Meine Güte, wie alt muss ich noch werden, um mich davon zu befreien?

2010 hatte ich schon davon berichtet; 2006 gab es eine Studie, die dieses schlechte Gewissen wissenschaftlich bestätigt. Du liebe Zeit, das ist fast 10 Jahre her…

Advertisements
Kategorien: Eierschachtel, Neues aus dem Hühnerstall | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Hausarbeit bevorzugt

  1. Nicht verrückt machen, putzen können wir immer noch, wenn wir so alt sind, dass wir es nicht mehr können. 🙂
    Gewissensfreie Grüße aus einem nicht perfekten Haushalt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: