Sammelleidenschaft: Notizbücher

So, die WM ist vorbei, und somit ist endlich wieder Zeit zum Bloggen! Naja, es gab ja schon ein paar Tage ohne Fußball, man hätte also durchaus schon früher hier etwas schreiben können. Doch leider habe ich am Samstag sehr viel Zeit vertrödelt – im Schreibwarengeschäft.

Der Kollege hat Geburtstag, und wer sammelt für ihn und besorgt dann das Geschenk? Richtig, Frau Huhn. Ich hatte mich für ein Notizbuch und ein edles Schreibwerkzeug entschieden, da er, genau wie ich, ein Faible für derlei Sachen hat. Naja, ehrlich gesagt, ist es bei mir eher eine Leidenschaft als ein Faible – (manche von euch, wissen es ja bereits).

Am Samstag trabte ich also zu dem Schreibwarenladen, der als einziges Geschäft in der näheren Umgebung Artikel von Clairefontaine führt. Den Notizbuchnutzern unter euch, sagt das vielleicht was!?

Ich war lange nicht mehr dort und mir gingen die Augen über, als ich mich von den normalen Alltagsnotizbüchern im vorderen Bereich des Geschäftes nach weiter hinten bewegte, zu den etwas teureren und aufwändig gestalteten Exemplaren. Ich habe ewig herumgesucht, welches Modell ich denn für den Kollegen nehmen sollte. Und als ich mich entschieden hatte, suchte ich noch nach einer Männerfarbe. Und dann hielt ich ein schickes, außergewöhnliches Teil in den Händen und eine Stimme flüsterte mir zu: Nimm es für dich; du willst es doch!?

Ich stellte die Männerfarbe wieder weg und suchte mir das Modell in einer, für mich, passenden Farbe. Dann fing ich von vorne an, ein Notizbuch für meinen Kollegen zu suchen. Ich fand ein anderes Exemplar; auch super schön, und von dem ich gedanklich nicht mehr loskam, just von dem Augenblick an, als ich es herrlich verpackt in den Händen hielt.

Wie gesagt, ich habe sehr viel Zeit an dem Tag verplempert. Erst im Laden und dann zuhause mit Grübeleien darüber, ob ich erstens nicht für mich auch so ein Notizbuch kaufen sollte, wie das für meinen Kollegen und zweitens, was ich in mein neu erworbenes Exemplar eigentlich reinschreiben könnte. Ich kann es ja nicht für irgendetwas benutzen. 😉

Bei Aldi Süd gab es letzte Woche auch Notizbücher – etwas preisgünstiger – sogar im Doppelpack. Ich habe K2 eines aus ihrem Pack abgeschwatzt, weil ich es gut für den Urlaub gebrauchen kann. 😎  Hat ideale Maße für die Handtasche …

 

v.l.n.r.: Aldi, semikolon, clairefontaine - alle neu!

v.l.n.r.: Aldi, semikolon, clairefontaine – alle neu!

 

Advertisements
Kategorien: Eierschachtel | Schlagwörter: , , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Sammelleidenschaft: Notizbücher

  1. Hihi, das kenne ich. Ich habe noch einige davon, die hübsch neu im Regal stehen. Zum Benutzen sind sie ja irgendwie zu schade … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: