Alte Krachmacher

Mein Stiefvater ist mir früher ziemlich auf den Geist gegangen, weil alles was er gemacht hat, immer mit Lärm verbunden war. Als Jugendliche saß ich am Wochenende in aller Herrgottsfrühe senkrecht im Bett, weil der gute Mann keine Türe leise schließen konnte. Ja, viel schlimmer noch, er konnte sich nicht einmal leise fortbewegen. Abends dann, wenn ich schlafen wollte, musste ich ein paar Mal aufstehen, ins Wohnzimmer torkeln und ihn bitten, den Fernseher leiser zu stellen.

Ich habe es ausgerechnet; er muss damals über 40 Jahre alt gewesen sein. Der Hahn ist auch über 40 Jahre alt – ach, was schreibe ich, er steuert schnurstracks auf die 50 zu, und er kann auch nicht leise sein, und er zerrt damit an meiner Geduld.

Da wird morgens früh – leider auch am Wochenende – der Klodeckel aufgerissen und an den Spülkasten gedonnert. Das ist wohl keine Frage des Alters, denn jetzt, wo ich es schreibe, fällt mir ein, dass er das schon gemacht hat, als ich meine ersten Nächte in seinem Schlafzimmer verbracht habe. Man kann ja auch alles positiv sehen, denn in der Tat zeigt das Klodeckel-an-den-Spülkasten-knallen, dass er ja offensichtlich den Klodeckel auch wieder herunterklappt. Eine sehr löbliche Eigenschaft, finde ich.

Nach dem morgendlichen Toilettengang werden die Läden im Wohnzimmer hochgezogen, dass es im ganzen Haus scheppert. Beim Aufbruch zum Bäcker, wird im Treppenhaus, beim Schuhe und Jacke anziehen, gekeucht, gestöhnt, geächzt und zu guter Letzt, die Haustür zugeknallt. Nein, ich werde mich mit Sicherheit nicht beschweren, dass der Hahn zum Bäcker geht…

Bevor ihr jetzt sagt, ach, du liebe Zeit, macht der Hahn einen Krach. Es liegt nicht an ihm, oh nein, das muss ein Gen bei Männern sein, welches dieses gedankenlose Verhalten auslöst. Der Neue im Büro, übrigens erst zarte 39 Jahre alt, schafft es nicht, ganz normal durch die Tür unseres Büros zu öffnen.  Jedes Mal betritt er mit einem großen „Rums!“ das Büro. Wenn ich gerade in einer Arbeit versunken bin, erschrecke ich mich beinahe  zu Tode. Der Neue drückt beim Türe öffnen die Klinke nicht vollständig herunter, deshalb rumst es so.

Also ihr Männer, was macht ihr? Warum müsst ihr immer so einen Krach machen? Räumt ihr die Spülmaschine nur deshalb laut scheppernd aus, damit wir hören, wie toll ihr im Haushalt helft oder damit wir die Nerven verlieren und es lieber selber machen? 😀

 

Advertisements
Kategorien: Ein Paar Problemchen, Neues aus dem Hühnerstall | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: