Übersicht verloren

Also habe ich vorgestern dieses Bild gesucht, das wo ich mit spindeldürren Ärmchen mit Anfang oder Mitte zwanzig zu sehen bin. Ich habe in Schränken, Schubladen und Regalen gesucht, dort wo man Papierbilder und Alben aufbewahrt. Die ganz jungen Leser werden das vielleicht von ihren Eltern kennen. 😉  Ich habe das gesuchte Foto nicht gefunden – dafür jede Menge andere.

Ganz ehrlich, es ist schon ein bisschen peinlich, wie viele Papierfotos hier im Hühnerstall rumfliegen. In einem Schrank im Esszimmer gibt es mehrere Schuhkartons mit Katzenfotos. Niemals hätte ich die alle in Alben sortieren können. Was ich Bilder geschossen habe, unglaublich. Nicht nur von meinen zwei Samtpfoten, sondern auch von denen, die mich regelmäßig auf meiner Terrasse in meiner damaligen Wohnung besucht haben.

Dann kamen die Küken. Bei K1 hatte ich ja noch richtig schön Zeit, alles ordentlich in Alben zu kleben und sogar zu beschriften. Wo und wann und noch ein paar Zitate. ALLES wurde Zitate. K1 in allen Lebenslagen. Dann kam K2. Bei K2 reichte die Zeit und die Motivation nur noch für ein und ein halbes Fotoalbum. Mit K2 kamen die ersten Digitalbilder, die man aber ordentlich ausgedruckt oder in Fotobüchern verarbeitet hat. Dazu dann noch aus der Kindergartenzeit Zeitungsartikel, die die KiTa lanciert hat und mit K2 im Bild. Dann ihr erstes Schuljahr – und dann war Schluss. Ein Wäschekorb mit Material steht noch im Keller. Mehrmals hatte ich mir vorgenommen, mich in den Sommerferien dranzusetzen. Leider ist daraus nie was geworden.

Tja, und dann hatte ich meine erste digitale Kamera und ganz schnell die Nase voll davon Fotobücher zu erstellen. Also musste wieder alles in Kartons. Diesmal in Form einer externen Festplatte. Irgendwann bekamen beide Küken ihre eigene digitale Kamera und die externe Festplatte bekam weitere Kartons Ordner dazu. Es ist unglaublich was der Nachwuchs an Bildmaterial produzieren kann, den man natürlich nicht löschen darf – so wie man auch die selbstgemalten Bilder nicht wegschmeißen darf.

Ich muss euch nichts sagen, oder? Der Hahn hat mittlerweile eine digitale Spiegelreflex, jedes Familienmitglied schießt Fotos mit Smartphones und die Bilder sind längst nicht mehr ordentlich auf der externen Festplatte sortiert – ich weiß gar nicht, ob die überhaupt noch funktioniert. Ja, man speichert heutigentags schließlich in clouds. Aber schafft mal alle Fotos da rüber. Nun sind die Fotos wieder überall verteilt. Auf USB-Sticks, Speicherkarten, digitalen Bilderrahmen, diversen Festplatten und Clouds.

Ich weiß nicht, wann ich jemals die Übersicht zurückbekomme. Sehr schade, denn manchmal sucht man ein ganz bestimmtes Foto…

Advertisements
Kategorien: Eierschachtel, Neues aus dem Hühnerstall | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Übersicht verloren

  1. Meine „ganz bestimmten Photos“ habe ich als Abzug Ausdruck im – natürlich im Schuhkarton; der Rest müllt externe Festplatten zu… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: