Schluss mit Gammeln

 

Es ist der 2. Januar. Ich bin ja sowas von erleichtert; endlich bekommt meine Tage wieder sowas wie Struktur. Dieser Hardcore-Feiertag-Marathon war ja richtig anstrengend. Diese Nichtstuerei hat mich völlig geschafft. Zwischenzeitlich hatte ich  mir sogar noch überlegt, ob ich  nicht früher als geplant wieder zur Arbeit gehen sollte. Aber nein, heute wird es ein ganz normaler Werktag, das allein reicht erst einmal. Zwei Wochen Fernsehen, Essen und Schlafen finden nun ihr Ende. Ich hatte mich richtig müd‘ geschlafen. Zwar war ich regelmäßig früh wach, hatte die tollsten Vorsätze, was ich an dem bevorstehenden Tag alles meistern würde, und konnte mich dann doch nicht aufraffen aufzustehen. Bin wieder eingeschlafen, wieder aufgewacht, wieder eingeschlafen und war um 9 Uhr oder 9:30 Uhr völlig erschlagen.

Als ich gestern auf der Couch lümmelte und den schönen Weihnachtsbaum betrachtete, konnte ich es kaum glauben, dass er erst seit knapp zehn Tagen in unserem Wohnzimmer steht. Ich hatte drei Wochen Urlaub an die ich mich jetzt schon nur noch nebelhaft erinnere. Es ist nicht das erste Mal, dass ich meine, dass die Zeit zwischen den Jahren viel langsamer vorbei zieht als die anderen Wochen im Jahr… Kommt euch das auch so vor?

Aber jetzt ist Schluss mit dem Lotterleben – jetzt gibt es wieder weiblichen Alltag. 😀

Advertisements
Kategorien: frisch gelegt | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: