Frisch gepresst

Ich bin wirklich eine dankbare Abnehmerin bzw. Zuschauerin von leichten romantischen Komödien – ich gucke im Spielfilmbereich nur selten etwas anderes. Und auch, wenn mir die deutschen Filme von vorneherein nicht so gut gefallen, wie die amerikanischen, gucke ich sie trotzdem und ziehe sie jedem Actionfilm vor. Deshalb bekam auch der Film „Frisch gepresst“ (die älteren von euch  kennen vielleicht die Romanvorlage von Susanne Fröhlich) seine Chance, der am Sonntag auf Sky Cinema angelaufen ist.

Und soll ich euch was sagen? Ich finde den Film sowas von schlecht (und noch lieber würde ich jetzt das andere Adjektiv mit „sch“ verwenden)!
Die weibliche Hauptrolle Andrea Schnid wird von Diana Anft gespielt, die ich, bevor ich den Fernseher einschaltete eigentlich als Idealbesetzung bezeichnet hätte – denn ich kenne durchaus die Romane. Ich kann mich nicht erinnern, dass Andrea Schnid in den Romanen so motzig, schlecht gelaunt, so bescheuert ist, wie sie im Film dargestellt wird. Trotz ihrer Schusseligkeit – oder vielleicht auch gerade deshalb – war sie mir immer sympathisch.

Um das ganze abzukürzen. Ich habe den Film nicht zu Ende geschaut; ich glaube, das war das erste Mal in meinem Leben. Selbst „Bad Teacher“ mit Cameron Diaz, den ich auch total blöde fand, habe ich bis zum Schluss durchgehalten. Ganz ehrlich? Da schaue ich nächsten Sonntag lieber einen Film im ZDF …

Advertisements
Kategorien: NebenbEI | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: