Falsches Geschenk

Mein Hahn hat mir zu Ostern ein Buch geschenkt. Ein Taschenbuch, nichts Großes. Es stand halb verpackt in einem Baum und es stand mein Name drauf. Wieso ich euch jetzt damit komme? Wochen nach Ostern? Weil ich dieses Buch gerade wieder erblickt habe. Es liegt auf meinem Nachtisch, unter Kate Morton.

„Das ist ja süß von Papa“, meinte K1 fröhlich. Ist es? NEIN, IST ES NICHT! Ich habe nämlich schon zig ungelesene Taschenbücher, wieso brauche ich noch eines? Und es ist ja nicht so, dass der Hahn nicht wüsste, dass ich über diverse digitale Lesegeräte verfüge.

Ja, ja einem geschenkten Gaul … Und überhaupt. Doch, ich wusste, dass ich etwas zu Ostern bekommen sollte; nur hatte ich an etwas anderes gedacht, seinerzeit. Seinerzeit als ich mich ärgerte, dass meine Maus vom Netbook den Geist aufgegeben hatte und ich vor mich hingrummelte, dass ich dringend eine Neue bräuchte, schließlich könne ich mit dem Touchdings nicht richtig umgehen. „Ist ja bald Ostern!“, strahlte mich der Hahn an, und ich strahlte erfreut zurück.

Tja, aber nix war es an Ostern mit Maus. Aber das es mit dem Geschenkemachen bei meinem Hahn nicht so klappt, darüber habe ich ja schon einmal geschrieben. Dies ist nur ein weiteres Beispiel. Ich werde jetzt das Buch von meinem Nachttisch entfernen und dann hoffe ich auf Muttertag.

Advertisements
Kategorien: Ein Paar Problemchen | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: