Ich fall vom Glauben ab

Jedes Jahr rege ich  mich mehr darüber auf, jedes Jahr wird meine Ablehnung größer. Ich rede über diese beknackte Zeitumstellung.

Mit meiner ablehnenden Einstellung bin ich nicht allein. Mit einem halben Ohr habe ich die Nachricht gehört, dass immer mehr Deutsche die Zeitumstellung ablehnen. Wenn ich mich recht erinnere, ist man sogar schon bei einem Prozentsatz über 50 Prozent angekommen. Ich wollte im dem Augenblick, als ich die Nachricht hörte, das Thema nicht weiter verfolgen, weil ich mich eigentlich nicht in diesen Ärger hineinsteigern will. Die Untersuchungsergebnisse, dass die Zeitumstellung in Sachen Stromsparen nichts bringt, sind seit Jahren bekannt. Und das Argument, dass man abends mehr unternehmen kann, zieht bei mir sowieso nicht, denn

  1. Ist es im Sommer sowieso länger hell
  2. Welcher Sommer
  3. In einer echten Sommernacht, kann man auch im Dunkeln draußen sitzen

Also wann wird sich endlich so ein Schlaukopf-Politiker mit diesem Thema beschäftigen? Es gibt wahrlich beknacktere Themen, die diskutiert werden.

In diesem Jahr ist die Zeitumstellung ein doppeltes Ärgernis für mich, und meine mir zugelegte Gelassenheit kann ich heute nicht aufrechterhalten. Ich koche vor Wut.

Einige wissen vielleicht noch, dass der Hühnerstall in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer evangelischen Kirche steht. Auch ohne Kirchturmuhr wird hier gebimmelt und geläutet was das Zeug hält. Die vergangene Woche war besonders schlimm; reihenweise sind die Schäfchen gestorben.

Ostersonntag ist natürlich ein besonderer Tag, das ist nicht schwer zu verstehen, das sehe ich ein. Am Ostersonntag beginnt die Kirche um 7 Uhr! Auch das ist mir egal – jeder, wie er glücklich ist. Aber warum müssen die Glocken dann um halb sieben schon läuten?

Durch die Zeitumstellung – und Entschuldigung bitte, dass ich am Morgen nach der Zeitumstellung meine innere Uhr noch nicht umgestellt habe – ging das Getöse heute schon um halb sechs los. zehn Minuten lang. Dann wieder um zehn vor sechs – wieder zehn Minuten. Jedes Jahr dieser Scheiß, der mich im übertragenden Sinne, erst aus dem Bett und dann vom Glauben abfallen lässt.

Sollen sie doch feiern, die Gläubigen und die Scheinheiligen und die, die nur in die Kirche gehen, weil man es von ihnen erwartet. Ist mir schnurzpiepsegal – aber könnt ihr mich nicht da raushalten? Ach was heißt mich? Die Leute kommen aus Ecken und Enden, wo sie nicht einmal mehr ein klitzekleines Geräusch hören. Der Einzige, der die Glocken noch hört, ist der Pfarrer, der nicht einmal einen Kilometer entfernt wohnt und mit dem Auto (!) vorfährt – jedes Mal – und sich ins Halteverbot stellt.

Eigentlich ist mir das mit dem Pfarrer egal, darüber rege ich mich schon lange nicht mehr auf. Schöpfung bewahren, Fahrrad fahren! , wollte ich ihm mal sagen, aber… – ach komm, Schwamm drüber. Aber heute bin ich so sauer, da kommt einfach alles raus.

Dabei dachte ich noch, ich könnte mich mit einer gewissen Schadenfreude selber beruhigen, nämlich, dass die Kirchgänger spätestens um fünf Uhr aufstehen mussten, um rechtzeitig vor Ort zu sein. Aber nein, es beruhigte mich nicht.  Ich lag im Bett und grollte und betete 😉 , dass der Rest der Familie sich nicht beirren lässt und weiterschläft.

So, jetzt, wo es raus ist, geht es mir besser – durchatme. :mrgreen:

Also ihr Lieben – Zeit für eine Umfrage (alle, die eine solche Umfrage zum ersten Mal sehen: Traut euch ruhig, es passiert euch nichts. Ihr seid anonym!)

Advertisements
Kategorien: MotzerEI | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Ich fall vom Glauben ab

  1. Bereits 2005 hat die Bundesregierung der FDP auf eine entsprechende Frage geantwortet: „Im Hinblick auf den Energieverbrauch bietet die Sommerzeit keine Vorteile. Danach wird die Einsparung an Strom für Beleuchtung, insbesondere bei vermehrtem Einsatz effizienter Beleuchtungssysteme, durch den Mehrverbrauch an Heizenergie durch Vorverlegung der Hauptheizzeit überkompensiert.“ Oder in Zahlen ausgedrückt: Die Sommerzeit führt zu 6% höherem Energieverbrauch, wie im verlinkten Blogartikel weiter detailiert wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: