Hausaufgaben

Nur noch wenige Wochen bis zum Schuljahresende. Und wenn man die letzten zwei Wochen vor den Ferien abzieht, in denen eh nichts mehr gemacht wird, weil die Noten feststehen, befinden sich Hessens Schüler nun im absoluten Endspurt. So auch meine zwei Küken. Da keine Zeit mehr für Test ist, werden von den Lehrern gerne Referate verteilt; wer seine Note aufhübschen möchte, kann Zusatzaufgaben erledigen. Diese Zusatzaufgaben sind nicht ohne…

K1 hat sich um solch‘ eine Zusatzaufgabe in Biologie gekümmert. Zwei Mal sogar. Für diese Aufgaben werden allerdings keine Noten vergeben, sondern es wird als „Plus“ vermekert – außer, wenn alles falsch ist. In der ersten Zusatzaufgabe ging es um Kätzchen – leider die im botanischen Bereich. Puh, habe ich mich damit schwer getan. Kurze Zeit später war ich zum Elterngespräch und die Lehrerin erwähnt erfreut, dass K1 ja die Aufgabe gut gelöst hätte, es wäre zwar nicht alles richtig gewesen… Beinahe hätte ich mich verplappert, wollte nämlich sagen, dass sie beim nächsten Mal ruhig die Lösungen dazu schreiben, könnte, damit ich wüsste, was ich falsch gemacht habe.

Die zweite Zusatzaufgabe war viel schwieriger. Das Thema hieß „Biosysteme“. Am Pfingstwochenende habe ich sie bearbeitet. Stunden habe ich gebraucht. Wow! Von dem Wort „Kompartimentierung“ hatte ich bis dato noch nie etwas gehört. Ich bin schon sehr auf Rückmeldung der Bio-Lehrerin gespannt. Wird wohl nicht alles richtig sein. Aber für ein „Plus“ sollte es reichen.

Gestern habe ich einiges an Zeit mit einem Referat über den Odenwald verbracht. Dies war eine Aufgabe von K2. Außerdem musste ein Poster gestaltet werden. Eigentlich war das Referat als Paararbeit gedacht. Doch mit Paar war eigentlich K2 samt Freundin gemeint. Die beiden Mädels waren auch für Freitag verabredet, was ich vorsichtshalber mit der anderen Mutter noch einmal fest ausgemacht habe. Doch dann kam der Mitschülerin ein Termin dazwischen. Die Mutter versprach ihre Tochter später noch bei uns abzusetzen. Seitdem habe ich nix mehr gehört. K2 jammerte: „Jetzt kriege ich eine schlechte Note.“

Jetzt war ich also der zweite Teil vom Paar. K2 hat ausgeschnitten und geklebt. Ich habe geschrieben und ihr merkwürdige Wörter wie „Naherholungsgebiet“ und „Sage“ erklärt. 😉 K2 hat uns ihr Referat schon vorgetragen, und ich muss sagen, wenn sie darauf keine 1 bekommt, dann weiß ich auch nicht weiter.

Mit diesen Schulaufgaben ist es schon echt lästig. Und es gibt auch Fächer, an die traue ich mich nicht ran. Chemie z.B. oder Physik – seit jeher meine Hassfächer.  Aber was ich schon alles gelernt habe, seitdem ich einige Aufgaben erledige – unglaublich. Entweder habe ich in der Schule nicht aufgepasst oder wir haben das nie durchgenommen. Am Schönsten fand ich bisher das Thema „Balladen“ in Deutsch (6. Klasse). 😀

In diesem Zusammenhang lernte ich den „Totentanz“ von Goethe kennen (den noch nicht mal mein Oberchef kannte, und der weiß sonst alles!). Hier noch mal das Video dazu (damit ihr auch profitiert 😉 ) So putzig!

 

Advertisements
Kategorien: Kükenkram | Schlagwörter: , | 9 Kommentare

Beitragsnavigation

9 Gedanken zu „Hausaufgaben

  1. Wann bekommst Du Dein Zeugnis ?

  2. Gabi

    Wow, wie schön, so eine Mutter zu haben – und mal zu lesen, dass es solche Mütter noch gibt!!! Mach weiter so 😉

    • Vielen Dank. Aber ich muss gestehen: Gerne mache ich es nicht. Ich sehe es eigentlich auch nicht als meine Aufgabe an. Gibt es nicht Lehrer dafür? Und werden die nicht sogar dafür bezahlt?
      OK, mit Referaten ist eine Sache. Aber mir fällt auf, dass man seinen Nachwuchs immer mehr unterstützen muss.
      Und wie wenig Stoff im Unterricht durchgenommen wird, der aber doch irgendwann abgefragt wird. Irgendwie muss einfach stur alles in den Schädel geballert werden – und zum Abitur muss man es wissen 😦

  3. Du machst jetzt nicht wirklich die Aufgaben für Dein Kind, oder ?? Wenn sie sich diese Referate aussuchen, dann sollen sie sie auch selber machen 😉

    • Oh doch, du hast es schon ganz richtig verstanden. Aber K2 hat es sich nicht ausgesucht. Es wurden Paare gebildet und die haben ein Thema bekommen. K2 wurde von ihrer Partnerin versetzt, der anderen Mutter war es offensichtlich völlig egal, also habe ich es gemacht – sprich rausgesucht, nachgelesen, formuliert und mit K2 besprochen.

      Für K1 habe ich recherchiert, angemarkert, mit ihr gefachsimpelt, Formulierungshilfe gegeben und Korrektur gelesen.

      Und ich würde es jederzeit wieder tun…

      (Das hat aber alles nichts mit den tagtäglichen „normalen“ Hausaufgaben zu tun)

      • O.k, das ist was anderes. Es las sich für mich so, dass Du sie alleine gemacht hättest 😀

  4. Meine Eltern haben mich früher einfach machen lassen, keine Hilfe, nix, die Ansage war lediglich: Nicht sitzenbleiben…hat geklappt, aber irgendwie konnte man das früher als Kind auch selber schaffen. Meine Tochter ist gerade mal in der ersten Klasse einer amerikanischen Schule und hat schon jede Menge Hausaufgaben, die unmöglich ohne mindestens die Anwesenheit oder Mitarbeit der Eltern zu schaffen sind…andererseits wird mein Englisch jeden Tag besser. Ich bilde mir zwar ein, dass ich auch vorher schon wirklich gut Englisch gesprochen habe, jetzt stehe ich aber öfter mal vor Wörtern, die ich nicht kenne und nachschlagen muss und die englische Grammatik (die doch umfangreicher ist als man denkt) lerne ich auch endlich von Grund auf….;-)

    • Ja, das war bei mir auch so. Meine Eltern konnten mir auch irgendwann gar nicht helfen. Die konnten keine Fremdsprache, belesen waren sie auch nicht. Chemie, Physik, Bio – nix.
      Ich glaube unter heutigen Bedingungen hätte ich das Gymnasium nicht geschafft, zumal man in der Mittelstufe (und da sind die Kinder heute nicht anders) ja ganz andere Sachen im Kopf hat, als Lernen. Wobei, ich habe es auch in einem anderen Kommentar geschrieben, „lernen“ kann man dieses in den Kopf reinhauen ja wohl nicht nennen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: