schlechtes Wetter – schlechte Laune

Neeeeinnn, es gibt kein schlechtes Wetter… nur schlechte Kleidung (oder wie heißt der bescheuerte Spruch? <- Achtung, rhetorische Frage).

Das wird doch schon wieder nix mit dem Sommer. Ich sehe es schon. Offensichtlich hat sich das Wetter/Klima in Deutschland dahingehend geändert, dass es  keine Beständigkeit mehr gibt (davon abgesehen, was ist heute noch beständig????). Ich meine mich zu erinnern, dass ich auch schon einmal etwas Wissenschaftliches in dieser Richtung habe läuten hören.

Gestern hieß es im Radio: „Der Frühling kommt nicht in Schwung!“ Herzchen, der Frühling ist schon längst da, leicht erkennbar an der üppigen, grünen Pracht in Feld, Wald und Flur und an meinem Johannisbeerstrauch, der in diesem Jahr wahrscheinlich die ganze Straße versorgen könnte.

Aber das ist nicht das, was ich will. Ich will Mai im Mai. Einmal hatte ich bisher ein Paar Peeptoes an. EINMAL! Zweimal habe ich bisher in der Sonne gelegen. Einmal erst habe ich leicht bekleidet am Abend auf meinem Bett gesessen, um dann, eine Stunde später doch wieder die Wolldecke rauszukramen. Zweimal haben wir erst  gegrillt – es ist unfassbar. Die Terrassenmöbel sind seit dem 2. Mai wieder abgedeckt.

Das ist nun also das dritte Jahr in Folge, in dem ich auf den Sommer warte. Ich weiß noch letztes Jahr. Ich kam aus Italien zurück und hatte zwei, drei Tage Sommer zuhause und dann brach alles zusammen. Aber herrje, es wäre doch erst Juli, hieß es in der Wettervorhersage. Und man versuchte es mit aufmunternden Worten für den August.  Ja, vielleicht gab es immer wieder einmal einen Tag, der warm wurde. Ich erinnere mich dunkel daran, dass ich auch einmal (!) im Freibad war. Ich erinnere mich aber auch, dass die Heizung 2011 beinahe ganzjährig lief. Dieses Jahr ist sie aus, aber nur, weil wir nur noch minimal Heizöl haben.

Um Sommer zu haben, ihr erinnert euch, so mit barfuß und Lichtschutzfaktor, kurzen Hosen und Tops rund um die Uhr, Tag für Tag, werde ich wieder in den Süden fahren. Drei Wochen dieses Jahr. Ich kann nicht glauben, dass ich es war, die Anfang des Jahres, nach einem Blick auf den Ferienort via Google Earth mit sich gehadert hat, ob drei Wochen nicht etwas zu lang wären… (doch dazu an anderer Stelle mehr). Jetzt bin ich froh, dass ich nicht storniert habe. *Riesenseufzer* 😦

Wie ist das bei euch? Vermisst ihr den Sommer? Oder ist es euch egal? Lasst ihr euch vom Wetter auch so die Laune vermiesen wie ich?

Advertisements
Kategorien: Eierschachtel | Schlagwörter: , | 6 Kommentare

Beitragsnavigation

6 Gedanken zu „schlechtes Wetter – schlechte Laune

  1. Gute_Mine

    Ich war 2011 am 3. Oktober nackt Baden an einem See. Das kenne ich aus meinen Kindersommern nicht und es war himmlisch! Ich denke, es ist eher eine Frage der Einstellung: „was nutze ich, um mich aufregen zu können?“ Daraus resultiert für mich die Frage, warum brauche ich überhaupt was, um mich aufzuregen? Bevor ich Wetter und Wochentage zum Anlass nehmen, rege ich mich lieber kurzfristig über den Autofahrer vor mir auf. Der ist gleich wieder weg, ich entladen und alles ist wieder gut.
    Daher bin optimistisch und gehe davon aus, dass ich auch diesen Sommer, wie im letzten auch, doch so viele Tage am See verbringen werde, dass ich am Ende denke „geil“ 😉

    • Liebe Gute_Mine
      ja, ich erinnere mich an den 3. Oktober 2011 und sogar 2010; ist mein Geburtstag. Und ich weiß noch, dass ich 2010 mit Freunden im Hof stand und wir kurzärmelig mit Sekt auf meinen Geburtstag angestoßen haben. Jemand sagte: „Du wolltest doch immer an deinem Geburtstag grillen, dieses Jahr hättest du gekonnt…“ Stimmt – und 2011 hätte ich auch super draußen sitzen und grillen können. Aber es gab Raclette – das muss man sich mal vorstellen! – weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, an meinem Geburtstag draußen zu feiern.
      Ironie: An dem Geburtstagen der „Sommerkinder“ im Hühnerstall, war es die letzten Jahre immer schlecht. Es sieht so aus, als können nun die „Herbstkinder“ draußen feiern…

      Außerdem möchte ich noch betonen, dass ich mich nicht aufrege, so im klass. Sinne. Es ist schlimmer! Ich bin deprimiert. Bei Wärme habe ich ein viel besseres Lebensgefühl.

      Aufregen kann ich mich, wenn ich trotz Terminvereinbarung lange warten muss, über Unpünktlichkeit, beim Auto fahren….

  2. chasolu

    Äh Frau Huhn, die letzten beiden Jahren hatten wir doch einen spitzenmäßigen FrühlingSommer. Also beides in einem 😉 Und wenn der Frühling jetzt nicht aus dem Quark kommt, kann der Sommer nur besser werden 😀

    • ich WUSSTE, dass irgendwer das Gegenteil behaupten würde, aber dass ausgerechnet du…?
      Aber glaube mir, es gab hier letztes Jahr keinen Sommer und davor auch nicht. Wenn dir Frühling reicht, hm, vielleicht, aber es war KEIN SOMMER. 😉
      Vielleicht erinnerst du dich auch einfach nicht mehr daran, was Sommer ist??? Wer könnte es dir verdenken? 😉
      aber guck mal oben „Schwiegermutter inklusive“ hat es auch gemerkt.

      • chasolu

        Ich bin halt nicht so die Freundin von richtigem Hochsommer. Weder mit Hitze noch mit Gewittern komme ich so richtig klar. Mir reichen frühlingshafte 25 Grad und ein laues Lüftchen.

        Und ja, dann meckere ich gerne über den Sommer. Aber ich muss Dir Recht geben. Der Sommer war früher auch schon mal mehr. Jetzt geben wir die Hoffnung auf einen tollen Sommer nicht auf, ja 😉

  3. Hier scheint fast immer die Sonne und das ist auch nicht gut. Wobei ich zugeben muss, dass mir das Wetter in Deutschland im Sommer nach ein paar Tagen auch auf die Nerven geht – obwohl ich mich das ganze Jahr auf den deutschen Sommer gefreut habe. Liegt wohl daran, dass es den Sommer in Deutschland nicht mehr gibt wie du schon bemerkt hast…;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: