Weiberkrams – Schreckliche Übergangszeit

Habe ich euch schon einmal erzählt, dass ich keine Hosen anziehe? Ich ziehe lieber  Kleider oder Röcke an. Hosen sind bei mir extrem selten – nur zum Radfahren oder Sport, oder bei extrem schlechten Sommerwetter, wenn es für nackige Beine zu kalt ist, ich aber nicht einsehe, dass ich im Juli/August Strümpfe anziehen soll.

Seitdem sich nun die Sonne entschieden hat, doch wieder öfter zu scheinen, habe ich meine blickdichten, bunten und etwas dickeren Strümpfe gegen hautfarbene ausgetauscht und die Stiefel gegen Pumps oder Ballerinas oder so Zwischendinger (was weiß ich, wie die sich alle nennen – früher gab es nur Sandalen, Stiefel und Halbschuhe 😉 )

Doch nun, wo die Temperaturen auch noch angenehme Höhen erreichen, bin ich in einer echten Weiberkrams-Bedrouille. Für meine, für dieses Wetter idealen Kleider, habe ich nur Schuhe, die irgendwo offen sind. Peeptoes oder Riemchen sieht aber mit bestrümpften Fuß nix aus. Das tragen nur Mädchen unter zehn Jahren. 😉

Ohne Strümpfe geht aber auch noch nicht. Weiße Beine????? iiiiihhh!!!

Aus aktuellem Anlass (eine Konfirmation) fiel mir die Diskrepanz in meinem Kleiderschrank auf.  Das Wetter ist herrlich. Frau Huhn hat mehrere farbenfrohe Kleider, mit kurzem Ärmeln, aus einer etwas dickeren Stoffqualität im Schrank hängen. Solche, die man bei 30 Grad nicht mehr tragen kann. Ideal bei derzeitigem Wetter. ABER ICH HABE KEINE SCHUHE DAFÜR!!! Alle Schuhe, die dazu passen würden, sind offen.

Ich überlege, was ich eigentlich die Jahre davor gemacht habe. Sollte ich tatsächlich den Mut gehabt haben, mit winterweißen Beinen…? Oder habe ich mich in den Kleidern im Hochsommer kaputt geschwitzt (wobei die Gefahr im letzten und vorletzten Sommer ja nicht bestand) ?

Also, es hilft nix. Ich brauche dringend noch ein paar neue Schuhe… für diese schreckliche Übergangszeit.

**************

PS. Zum o.g. festlichen Anlass habe ich ein schwarzes Kleid mit beerenfarbenen selbstgenähten Jäckchen und schwarzen Pumps gewählt. Sehr schick übrigens. Aber das kann ich ja nun nicht anziehen bis es Sommer ist…. 😉

Advertisements
Kategorien: Hühnerhaufen | 5 Kommentare

Beitragsnavigation

5 Gedanken zu „Weiberkrams – Schreckliche Übergangszeit

  1. Paula

    Also wenn es nur um die Winterfarbe der Beine geht, da kann man doch schummeln,
    wie wäre es mit Spray Tanning, das hält ca. ne Woche ist in 10 min erledigt und gibt keine Streifen… und sieht toll aus. Wenn es also nur für einen besonderen Anlass sein soll, würde ich das schon investieren.:-)

  2. geelinde

    Oh, mein Gott, wie groß bist Du denn?

    Ich bin ja generell eher Typ Frostbeule, deswegen (naja, und wegen frauentypischer Figurproblemchen) trage ich viel lieber Hosen. Und auch eher flache Schuhe, nicht zuviel Absatz. Zum einen tun mir immer die Füße weh, zum anderen, bin ich mit 1,80m auch so groß genug 😉

    • meinst du mich oder „chasolu“???? *lach* ich bin 1,70. kann also ruhig noch ein paar Zentimeter drauf bzw. drunter setzen. 😉

  3. chasolu

    Die Schuhe auf dem Bild sind klasse, die würden mir auch gefallen. Wenn es sie in meiner Größe gäbe. Tut es aber nicht, deshalb entfallen für mich solche Überlegungen.

    Außerdem bin ich mit einer stattlichen Körpergröße gesegnet (na ja 😉 ) Wenn dann noch Absätze von 6 oder mehr cm dazukommen, sind die 2 Meter nicht mehr weit entfernt.

    Ich trage Ballerinas oder Sneakers oder Halbschuhe. Und die gehen immer mit Strumpf und feiner Strumpfhose 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.