Wie gewonnen, so zerronnen

Jetzt haben wir sie also wieder: die verlorene Stunde Sommerzeit. Herrlich! Ich freue mich jedes Jahr darüber. Und morgen früh, ist es tatsächlich hell, wenn ich aus dem Haus gehe. Außerdem hoffe ich sehr darauf, dass ich morgen leichter aus dem Bett komme.

Wisst ihr noch, wie ich gelitten habe, als die Uhren zurückgestellt wurden? Drei Wochen habe ich gebraucht, wenn ich mich recht erinnere, um meine innere Uhr einzustellen. Ach eigentlich habe ich den Eindruck, ich habe es nie geschafft.

Dass die Uhrenumstellung auf Sommerzeit nichts für den Stromverbrauch bringt, haben Untersuchungen ja längst bestätigt. Dieses Jahr hätten wir aber keine Sommerzeit gebraucht, weil der Sommer gefehlt hat und man sowieso nicht „schön mal eben draußen sitzen“ konnte. Ach, was ein Jammer!

Und nun habe ich meine zurückgewonnene Stunde auch schon verbraucht. Sinnlos verbraucht. Ich habe beim Frühstück meine Tageszeitung gelesen und mich dann massiv über Seite 10 und 11 geärgert. So sehr, dass ich die Lektüre abbrechen musste und gedanklich einen Leserbrief formulierte. Das brachte mich noch mehr auf, dass ich beschloss, es mir von der Seele zu schreiben. Als ich dann endlich fertig  war, formulierte ich eine Mail an die FR und kam erneut ins Grübeln.

Soll ich wirklich einen Leserbrief zu einem viel diskutierten Thema verschicken. Einen, der von anderen vielleicht falsch verstanden wird, der mir irgendwann um die Ohren fliegen könnte.

Ich habe mich dagegen entschieden. Total feige, weil ich Schiss vor irgendwelchen vielleicht eintretenden Konsequenzen habe, weil ich mir im Vorfeld immer ausmale, was alles passieren könnte.  Als ich gedanklich alles durch hatte, viel mir auf, dass es mir schon besser ging. Alleine das Formulieren meiner Empörung hat mich besänftigt.

Im Moment ärgere ich mich nur einmal mehr über mich, dass ich meine Zeit verschwendet habe….

Und ihr? Womit habt ihr die zusätzliche Stunde gefüllt? Oder ist sie noch gar nicht bei euch angekommen? Früher habe ich meine Uhren immer erst abends umgestellt, damit ich eine Stunde länger aufbleiben konnte… 😉

Advertisements
Kategorien: frisch gelegt | Schlagwörter: | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Wie gewonnen, so zerronnen

  1. tja ich sehe das so – die eine stunde ist ja immer noch da. jetzt ist es 16:24 – eigentlich wäre es schon 17:24….
    lg i.

  2. Nie_wo

    Warum ärgern dich die Seiten 10 und 11? Es sind doch nur Meinungen anderer. Die hochgepriesene „Wahrheit“ – wer kennt sie schon wirklich – ist meist komplexer.

    • oh, du hast die Rundschau?
      Seite 10: ist nicht mehr lustig – immer dasselbe draufhauen über dasselbe Thema
      Seite 11: was ein Gesülze!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: