Nix ist mit Sommer

Schon im Urlaub schwante es mir – mit dem Sommer… Ich schrieb:

Es gibt keinen Sommer in Deutschland. Seit Jahren schon nicht mehr. Am 23. Juni habe ich meine Wolldecke wieder aus dem Schrank geholt. Zwei Tage später bin ich mit Strümpfen an den Beinen in Urlaub gefahren. DAS ist mir noch nie passiert. Laue Sommerabende ohne wenn und aber, das gibt es in Deutschland vielleicht einmal im Jahr. Aber es ist nicht kontinuierlich. Und ich sitze im Urlaub und sehe, dass bei mir Zuhause wieder einmal der Sommer zusammengebrochen ist. Zum zweiten Mal bereits – und wir haben nicht einmal Juli. Im dritten Programm des HR beginnen bereits die ersten Beschwichtigungen. Naja, es sind ja noch fünf Wochen Ferien…
Scheiß auf die Ferien. Übermorgen beginnt der Juli. Aber so war es letztes Jahr auch. Immer wieder sprachen die Moderatoren davon, dass ja noch Zeit wäre, und das der Sommer zurückkäme. Die Meterelogen sprechen davon, dass es ganz normal ist und doch gar nicht so schlimm wäre. Nee, ist klar.

Das ist der Grund, warum ich jedes Jahr schon im August anfange für den Urlaub im nächsten Jahr zu sparen. Für einen Urlaub im Sommer. Auch letztes Jahr hatte ich so Gespräche mit Leuten, die mir weißmachen wollten, dass es 2010 durchaus einen Sommer gab. Ach ja? Es waren drei Wochen. Drei Wochen Hitze – Superhitze – und dann war es vorbei.

Ich hätte lieber nichts geschrieben, es ist ja als wäre es eine Art Prophezeiung geworden. Es ist nicht nur „wenig Sommer“ – es ist gar kein Sommer mehr. Und ich stehe kurz vorm Durchdrehen. Jetzt heißt es ja auch prompt, „der Sommer kommt zurück“. Wie schon oben gelästert. Von wo den zurück? War er denn schon richtig da?

Ich habe drei nagelneue Sommerkleider im Schrank, die ich noch nie anhatte. Plus zwei Neue, die ich nur in Italien anhatte. Dazu noch die Kleider aus dem letzten Jahr, die ich in diesem Jahr noch nicht anhatte. Jeden Morgen die Frage, was ich anziehen soll. Jeden Morgen grauer Himmel. Jeden Tag Regen.

Ich konnte mich noch nicht mal nachbräunen. Und die Mittelmeer-Farbe verschwindet immer mehr 😦

Es wird auch kein Sommer mehr – ich sag’s euch. Klar, nächste Woche wird es noch einmal warm – von mir aus. Aber richtiger Sommer ist doch etwas ganz anderes.

  •  Halb nackt draußen sitzen bis spät in die Nacht
  • Ohne Decke schlafen
  • Ohne alles schlafen 😛
  • Autan benutzen
  • Enge im Freibad oder am See
  • Schlangen vor der Eisdiele
  • Fenterläden und Rollläden, die tags geschlossen und nachts geöffnet sind
  • Grillen, die zirpen
Hach ja. Heul! 😦
Advertisements
Kategorien: MotzerEI | Schlagwörter: | 9 Kommentare

Beitragsnavigation

9 Gedanken zu „Nix ist mit Sommer

  1. Also, ich hab dieses Jahr schon erlebt:

    Autan benutzen (
    Enge im Freibad oder am See
    Schlangen vor der Eisdiele
    Grillen, die zirpen
    Auf drei der genannten Dinge kann ich verzichten 😦

    Aber ich hab außerdem schon:
    – Planschbecken für die Kinder aufgebaut
    – Eiswürfel nicht in den Drink, sondern ins Fußbad gemacht
    – Viel gegrillt
    – Überlegt, ob ich einen Ventilator für die Katze anschmeißen soll, weil sie vor lauter Hitze auf den kühlen Steinfliesen lag

    Klar, ein richtiger Sommer ist anders, aber ich kann mich an mehrere Sommer erinnern die auch so waren wie dieser. Dafür hatten wir doch einen sehr schönen und warmen Frühling. Und vielleicht einen ganz wunderbar goldenen Herbst?

  2. Also ganz ehrlich. Auch letztes Jahr hatten wir keinen Sommer – aber da war es nicht soooo krass. Da habe ich auch irgendwie mehr von meinem Italien-Urlaub zehren können. Aber dieses Jahr klappt nicht einmal das mehr.
    Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass der Sommer nicht zurückkehren kann. Klar, wird es am Mittwoch 30 Grad warm sein. Nachmittags von 14-16 Uhr. Dann geht die Temp. zurück. Für mich bedeutet Sommer aber, dass man auch nachts noch ohne Socken laufen kann…

  3. Jetzt geben uns endlich auch die Statistiken recht: das war der sonnenärmste Juli seit 11 Jahren. Davon wird er zwar auch nicht besser, aber wenigstens haben wir einen offiziellen Grund zum Jammern!

  4. Es gibt Menschen, die sind wechselwarme Tiere, die unter 25 Grad in Kältestarre verfallen: ich. Es ist ein Leiden mit dem Sommer, der ein grün angestrichener Winter ist, und ich kann Dein Jammern soooo gut verstehen. Ich setze jetzt auf einen schönen August und September, fürchte aber, damit wird es auch nichts. Aber was hilft alles Jammern, wir müssen uns in unser Schicksal fügen.
    Liebe Grüße, Susanne (in Starre verfallen).

  5. Also, auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache, ich habe mit dem deutschen Sommer so meine Probleme.

    Entweder wir haben Sommerwetter, wie es aktuell ist (unter 20° und Regen) oder es ist so heiß, dass es auch keinen Spaß macht (35° und mehr).

    Und dann sind da die Gewitter. Denn wenn es mal richtig Sommer ist in diesem Lande, dann kracht es nach kurzer Zeit so heftig, dass mir der Spaß an dieser Jahreszeit gründlich vergeht.

    Ich hätte bittedanke gerne von Mai bis September 25°, einige Schönwetterwolken, nachts ruhig etwas Regen…

    Träumen darf man und auch Frau ja wohl noch, oder ??? 😉

    • ja, siehste, deshalb fahre ich auch am liebsten nach Italien ans Meer. Da ist es morgens 28 Grad – dann steigt es leicht an auf max. 32 Grad – da bist du aber Wasser und merkst es nicht so. Es ist da nicht so drückend. Abends, wenn die Sonne hinter dem Berg verschwindet „kühlt“ es ab auf 26 – 28 Grad…. ach, es ist einfach zu genial – es ist einfach nur Sommer… *seufz

  6. Ich hab auch noch was im Schrank, was Neues, das ich noch nicht Gassi führen konnte. 😕

    Es soll aber schon noch was Warmes kommen.

    Falls nicht, sollten wir eventuell versuchen, es selbst ein wenig *heiß* werden zu lassen. Komm doch nach SHA ! Das wird bestimmt ähm, sonderbar :mrgreen:

  7. Doreen

    Ich heule mit! Habe für meine Kleine tolle Kleidchen und so gekauft… NISCHT!!! Ich kann die ihr nicht anziehen, wegen dem Wetter. Nach dem harten und langen Winter hätten wir uns echt mal einen Traumsommer verdient. Zum Glück hat mein Großer auf Lanzarote seinen Spaß! Dort sind es über 30 Grad und der ist den ganzen Tag im Wasser. Und wir? Wir sitzen in der Bude und ziehen die dicken Wollsocken wieder an, weil es kalt ist! EY man!! Das gibbet nicht!!! 😦

  8. Conny

    Das Wetter kann man leider nicht ändern und muß das beste daraus machen.
    Aber der Sommer kommt wieder. Ich will auch schönes Wetter haben nur 30 Grad und wärmer muß es nicht sein das vertrage ich leider nicht wegen meines Herzschrittmachers. Aber 25 bis 28 Grad und Sonnenschein kann ruhig sein.
    Du wirst die tollen Kleider noch anziehen können
    LG Conny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: