Zumba (1) – Was ist das denn?

Samstagmorgen irgendwann kurz nach sieben. Ich muss ganz dringend auf die Toilette. War ja klar; jetzt könnte ich ausschlafen und meine Blase macht mir einen Strich durch die Rechnung. Manchmal gelingt es mir ja, trotz des enormen Drucks noch einmal einzuschlafen. Aber eben hatte ich schon davon geträumt, dass ich aufs Klo muss und bin – zum Glück 😉 – wach geworden. Ich beschließe, einfach mit geschlossenen Augen zur Toilette zu schleichen. Doch alle Mühe war vergebens, bis ich wieder von der Toilette komme, bin ich zu wach, um mich noch einmal hinzulegen und zu müde, um irgendetwas sinnvolles zu machen. Außerdem hat mir die Katze bereits aufgelauert… Sie macht sich lautstark bemerkbar – sie kann nicht einfach nur mal „miau“ sagen – und ich öffne die Augen.

Was tun, so alleine, so früh am Samstagmorgen? Hah, ich hatte doch gestern Abend etwas aus dem Fernsehen aufgenommen. Das guck mir jetzt an – schön in Ruhe – Latte speziale in der einen, Fernbedienung in der anderen Hand. Während sich der Rekorder „aufwärmt“ läuft auf der Mattscheibe eine Dauerwerbesendung. Kennt ihr die? Diese Sendungen, die dir Wunder in allen Lebensbereichen versprechen? Ich finde die ja total witzig. Es gibt immer tolle vorher-nachher-Beweise und super schlechte Synchronisation. Ein kleiner, dicker, als Koch verkleideter Amerikaner, zerhackt gerade jede Art von Gemüse. Ich bin ein bisschen enttäuscht; mag ich doch am liebsten die Werbung für diese Stifte, die das Auto von Kratzern befreien. Und diesen rollenden Haarglätter… (hat jemand von euch die Produkte? Dann bitte melden!).

Ich will gerade den Kanal wechseln, da wird der Bildschirm kurz schwarz, eine zarte Melodie ertönt. Dann eine leise Frauenstimme: „Wenn man zu viel Gewicht hat…?“ Man sieht eine Frau, die sich mit Situps quält. Plötzlich wird die Musik fetzig. Es fallen Wörter wie: heiß, sexy, Party und ich werde hellhörig. WAS IST DAS?

Es heißt Zumba Fitness und stellt ein Ganzkörpertraining dar. Du tanzt und verlierst dabei Kalorien, Kalorien, Kalorien – der Spot wird mir immer sympathischer.

Millionen von Menschen scheinen es zu kennen. Nur ich nicht. Wo lebe ich denn? Man sieht Bilder von Partys in Amerika; Frauen, die zwei oder drei Kleidergrößen abgenommen haben. Keine spricht von weniger als 10 Kilo. Wow, denke ich, ist das mein Sport? Ist es das, was ich brauche, um in Bewegung zu kommen? Rund 60 Euro sollen die DVDs für das heimische Trainingsprogramm kosten. Während die Damen und Herren (sind auch welche über 30 Jahre alt) auf dem Bildschirm ins Schwitzen geraten, komme ich ins Grübeln:

60 Euro? Dauerwerbesendung? Teleshopping?

Und:

Kleidergröße 36! Sexy! Kalorien!

Was tun, Frau Huhn?
(Stammleser wissen längst, was passiert ist.. :mrgreen: )

Advertisements
Kategorien: Ach, du dickes Ei | Schlagwörter: , , , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Zumba (1) – Was ist das denn?

  1. Stubbsknubbel

    Na, dann erzähle mal, wie’s Dir mit „Zumba“ ergangen ist. 😉 Die Werbung hatte ich auch schon mal gesehen. Ich schätze, nach spätestens zwei Tagen ist man von der immer wieder gleichen Musik abgenervt und auch diese pentrant gut gelaunten Hüpfer dort wird man mit Mordgedanken verfolgen. Ich werde NIEMALS in Größe 36 reinpassen. Aber wurscht: Von einem tollen Menschen kann es nie genug geben. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: