Wie alt ist alt?

Wie alt muss man sein, um auch „alt“ zu sein? grübel ich nun schon seit einigen Jahren. Eine ganz schwierige und vielleicht auch heikle Frage für die 40plus-Hühner. 40plus ist definitiv nicht mehr jung. Aber irgendwie ist es auch nicht alt, oder? (zögernd) Mit 40plus ist man irgendwie gar nichts. Oder Mittelalter? „Die ist aber schon mittel – alt“, habe ich so aber noch nie gehört. Kenne ich nur vom Käse! Wobei ich da immer den jungen Gouda will. Ich werde von meiner Umgebung deshalb auch gerne als „Kinderkäse“-Esserin bezeichnet werde.  Da kann ich doch nicht wirklich „alt“ sein.

Ich werde nie vergessen, wie sich mein Schwiegermutterhuhn entrüstete, als ich eine 84-Jährige als altes Huhn bezeichnet habe. Man könnte glatt auf die Idee kommen, dass „alt“ ein Schimpfwort sei. Nee, aber davon lass‘ ich mich nicht abbringen. 84 Jahre sind alt! Ich würde sogar soweit gehen und behaupten: 80-Jährige sind alt!

Brigitte/Gruner + Jahr wollen dir Mut machen

Kennt jemand die durchaus witzigen Werbesprüche von BRIGITTE woman?  „Mit 40….“

Ich sehe diese Anzeigen immer in der BRIGITTE, die ich ja nun wohl nicht mehr lesen darf. So im nachhinein bin ich froh, dass ich beim abonnieren nicht mein Geburtstdatum angegeben habe. Wahrscheinlich hätte der Verlag mein Abo schon längst auf die „altersgerechte“ 😉 Zeitung umgestellt.

Mittlerweile mag ich die Sprüche, die ich schon seit „kurz-vor-40“  kenne, nicht mehr lesen. Suggerieren sie mir doch, dass nun das ganz große Leben beginnt. Vom langen Warten habe ich mittlerweile schon graue Federn bekommen. Aber egal, ich lenke ab. Also mit „kurz-vor-40“ habe ich mir neugierigerweise schon einmal eine „Senioren-Ausgabe“ besorgt. Nun ja, was soll ich sagen? Mir fiel prompt auf, dass der Schreibstil etwas gemächlicher war, als in der BRIGITTE. Und natürlich einfacher geschrieben. Kann ja durchaus sein, dass sich die alternde Leserin nicht mehr so gut konzentrieren kann. Vielleicht ist sie ja auch schwer von Begriff. Ich sag‘ euch jetzt mal was, liebes Team aus der Redaktion: Ich brauche euer Mitleid nicht!

I n t e r e s s a n t ^^ auch die Eigenbeschreibung des Verlages:

Würde da „Frauen über 60“ stehen, würde ich es unterschreiben. Wieso sollte ich andere Ansprüche an die Mode haben? Verstehe ich nicht… Und wieso habe ich jüngst mit Yoga angefangen, wenn ich doch so entspannt bin?  Zeit für mich? Ich hatte noch NIE in meinem Leben so wenig Zeit für mich, wie in den letzten zwei/drei Jahren. Irgendetwas stimmt hier nicht….

…JETZT weiß ich es: In meiner Geburtsurkunde muss irgendetwas schief gegangen sein. Waren die nicht damals alle bekifft? 70er Jahre? 🙂 Oder aber meine Entwicklung ist irgendwie zeitverzögert. Egal, während ihr hier lest, werde ich BRIGITTE woman mal auf Twitter folgen… Es kann nichts schaden, wenn ich gut vorbereitet bin, auf das was noch kommt. 😉

Advertisements
Kategorien: früher oder später | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: